26.05.2016 10:34
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








Herzlich willkommen


05.05.2016
CDU-Arbeitskreis Integration mit weiteren Erkenntnissen für Coesfelder Begegnungsstätte
Info-Tour führte zum Bunten Haus in Gescher

Die Info-Tour zu Begegnungsstätten für Flüchtlinge führten Mitglieder des CDU-Arbeitskreises Integration auch zum Bunten Haus nach Gescher. Dort kümmern sich 60 Ehrenamtliche um die rund 320 Flüchtlinge. Montags, mittwochs und freitags sind die Treffs. Alles wird von Ehrenamtlichen unter der Trägerschaft der Kath. Kirchengemeinde geleistet. Carola Gravermann, Norbert Lanfer und Maria Schüttert vom Ehrenamts-Team freuten sich über den Besuch der Coesfelder. Sie zeigten den großen Versammlungsraum und den gut ausgerüsteten PC-Raum sowie die Küche in der früheren Apotheke. Erfreulich sei, dass engagierte Gescheraner dort bei der Einrichtung des Treffs Hand anlegten.


16.04.2016
CDU für Begegnungsstätte für Flüchtlinge
Info-Fahrt zum Haus der Begegnung in Borken mit weiteren Erkenntnissen

Um verstärkte Anstrengungen für eine baldige Begegnungsstätte für Flüchtlinge bemüht sich die Coesfelder CDU. Das erklärten nun neben CDU-Chef Valentin Merschhemke die Ratsmitglieder Ulrike Fascher, Norbert Hagemann und Wilhelm Korth. Mit einer 12-köpfigen Delegation fuhren die sozialpolitisch engagierten Unionsmitglieder nach Borken zum erst vor wenigen Wochen eröffneten kommunalen Haus der Begegnung in der Borkener Innenstadt.
Dort erläuterten ihnen der 1. Beigeordnete Norbert Nießing, die Integrationsbeauftragte der Stadt Brigitte Malyszek und die Vorsitzende des Ausschusses für Jugend und Familie Evegret Kindermann, welche Angebote für Flüchtlinge gemacht werden. Ein Integrationskonzept wurde erarbeitet. Dreh- und Angelpunkt in Borken ist die Integrationsbeauftragte, die zu den Flüchtlingen in Borken einen direkten Draht pflegt und sie ins Haus der Begegnung einlädt. Dort ist nicht nur ein Treffpunkt, sondern Beratung drei Mal wöchentlich.


13.04.2016
Junge Union wieder im Gespräch
Simon Watermann und Jennifer Niesig sind die Neuen im JU-Vorstand

CDU-Ortsvorsitzender Wilhelm Korth ermutigte die Mitglieder der Jungen Union bei ihrer Jahreshauptversammlung im Brauhaus Stephanus sich weiter aktiv in die Politik einzumischen und mit ihren Vorschlägen auch die Kommunalpolitik zu bereichern. „Die Junge Union ist wieder im Gespräch“, konstatierte JU-Vorsitzender Jan Büscher.

Der JU-Chef erinnerte in seinem Bericht daran, dass die JU Coesfeld/Rosendahl seit einem Jahr wieder mit einem aktiven Vorstand arbeitet und bereits zahlreiche Aktivitäten vorweisen kann. Man arbeitet in Arbeitskreisen der CDU mit und unterstützte die Union in den vergangenen Bürgermeister- und Landratswahlkämpfen. Das will sie auch im kommenden Jahr tun, wenn Landtags- und Bundestagswahlen anstehen, erklärte Büscher. Die JU habe eine eigene Facebook-Seite eingerichtet sowie Stammtische mit benachbarten JU-Verbänden durchgeführt. Auch die Geselligkeit bei einer Radtour und einer Planwagenfahrt kam nicht zu kurz. Geplant ist am 28. Mai ein Treffen mit der Jungen Union aus den Kreisen Coesfeld und Borken. Bei den Nachwahlen gibt es neue Gesichter im Vorstand. Simon Watermann (19) ist neuer Schriftführer. Für den aus beruflichen Gründen aus Lette verzogenen Beisitzer Hendrik Kleinschneider wurde Jennifer Niesig (22) gewählt.


07.04.2016
Schlechte Noten für die rot-grüne Schulpolitik

Schlechte Noten für die Schulpolitik der rot-grünen Landesregierung gab es bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Coesfeld im Referat des stellv. CDU-Fraktionsvorsitzenden im Landtag Klaus Kaiser – basierend auf einer Lehrerbefragung der Gewerkschaft VBE. 4,2 war die Note für die Schulpolitik des Landes. Eine glatte „6“ erteilten die befragten Pädagogen der Schulministerin Löhrmann. Auch der Bildungsmonitor des Instituts der Deutschen Wirtschaft brachte für die Landesregierung Unerfreuliches: NRW sei im Wirtschaftswachstum von Platz 13 auf Platz 16 zurückgefallen. Kaiser kritisierte, dass der tatsächliche Unterrichtsausfall an den NRW-Schulen von der Landesregierung verschleiert werde. Er forderte eine Umkehr der Bildungspolitik auch im Hinblick auf die Inklusion an den Schulen. Es gebe viel zu wenig dafür ausgebildete Lehrer. Und auch die Abkehr von den Förderschulen durch das Land habe fatale Folgen für Kinder und Eltern.

MdB Karl Schiewerling widmete sich dann der Flüchtlingspolitik zu und erläuterte ausführlich die Migrationsbewegungen in den letzten 10 Jahren. Ferner analysierte er die Wahlergebnisse der letzten drei Landtagswahlen und forderte sowohl die CDU wie auch die SPD daraus Konsequenzen zu ziehen.



06.04.2016
Florian Wenning ist das neue „CDU-Gesicht“
… nach Daniela Balloff und Jennifer Niesig – Erstmals ein Letteraner

Florian Wenning ist das neue „CDU-Gesicht“. Die Jury der Coesfelder Union kürte nun den 29-jährigen Handelsfachwirt im Brauhaus Stephanus. Damit ist erstmals ein Letteraner das aktuelle CDU-Gesicht. Wenning, verheiratet und zwei Kinder, ist seit zwei Jahren Mitglied der CDU, aber engagiert sich schon im Letteraner Ortsverband sowie als stellv. Mitglied im Bezirksausschuss Lette.

Seit 2007 ist er beruflich bei Ernsting’s family tätig und inzwischen dort Abteilungsleiter Logistikkoordination. Sport, Jagd und Reisen sind seine Hobbies. Die Jury unter Leitung von CDU-Chef Valentin Merschhemke würdigt mit der Auszeichnung „CDU-Gesicht 2016“ ein junges politisch engagiertes Mitglied. Vorgängerinnen waren zunächst Daniela Balloff und im letzten Jahr Jennifer Niesig.


28.03.2016
1.600 bunte Ostereier mit Infos

Reißenden Absatz fanden 1.600 bunte Ostereier bei einer Oster-Infoaktion der CDU in Coesfeld und Lette. Wie im Vorjahr überraschte die CDU vor Geschäften und in der Innenstadt die Coesfelder und ihre Besucher mit bunten Eiern und einem Gruß zum Osterfest.

Diesmal war die Oster-Grußaktion der Christdemokraten mit einem Info-Stand vor der Kupferpassage verbunden. Es wurden bei dem schönen Karsamstags-Wetter kommunalpolitische Infos verteilt und mit den Bürgern diskutiert. Zudem stimmten die CDU-Mitglieder auf die kommenden Fußball-Europameisterschaften mit der Verteilung von EM-Planern ein.



24.03.2016
Landes- und Bundespolitik sind Themen
… bei der Jahreshauptversammlung der CDU Coesfeld am 6. April

Bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes am Mittwoch, 6. April, ab 19 Uhr in der Gaststätte „Zum Coesfelder Berg“ stehen Vertreterwahlen im weiten Vorfeld der nächstjährigen Landtags- und Bundestagswahlen an. Das „CDU-Gesicht 2016“ wird präsentiert. Wahl eines Mitgliederbeauftragten und Nachwahl eines Beisitzers sind ebenfalls kurze Regularien, ehe die Landes- und Bundespolitik im Mittelpunkt steht. „Schlechte Noten für die NRW-Schulpolitik“, zu diesem Thema kommt eigens aus Südwestfalen deren CDU-Bezirksvorsitzender Klaus Kaiser, der schon mehrere Jahre dem Landtag als Abgeordneter angehört.

Über die Ergebnisse des EU-Gipfels und die Konsequenzen der zurückliegenden drei Landtagswahlen spricht Bundestagsabgeordneter Karl Schiewerling. „Genügend Gesprächsbedarf für die Mitglieder“, so CDU-Vorsitzender Valentin Merschhemke zu der umfangreichen Tagesordnung.



22.03.2016
CDU: Begegnungsstätte für Flüchtlinge notwendig
Besuch bei neuen Einrichtungen in Borken und Gescher

Coesfeld. Eine Begegnungsstätte für Flüchtlinge wurde namens der CDU-Fraktion durch Ratsmitglied Ulrike Fascher beantragt und als Prüfauftrag an die Verwaltung einstimmig genehmigt. Da dies wegen eines Immobilienkaufs für Flüchtlingsunterkünfte durch die Stadt in nichtöffentlicher Sitzung im Februar notwendig war, wurde dieser Beschluss der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt. Nun lädt der eigens gegründete Integrations-Arbeitskreis der CDU zu Besichtigungen und Informationen zu solch neuen Begegnungsstädten im Nachbarkreis ein.

CDU-AK-Leiter Norbert Hagemann weist auf diese Besuche am Freitag, 15. April, hin. Zunächst geht es nach Borken, wo die Kreisstadt eine offene Begegnungsstätte für Flüchtlinge in Trägerschaft der Stadt am Butenwall 65 eingerichtet hat. Es informieren dort die Integrationsbeauftragte Brigitta Malyszek, der neue 1. Beigeordnete Norbert Nießing sowie die Vorsitzende des Ausschusses für Jugend und Familie Evegret Kindermann. Nach einer Kaffeepause ist am frühen Abend die Besichtigung des Bunten Hauses in Gescher, Hauptstraße 13, geplant. Die Führung übernehmen Carola Gravermann und Michaela Lebe. Interessierte aus Coesfeld können sich vor Ort in Borken und Gescher informieren. Die Fahrt erfolgt am 15. April um 14,10 Uhr vom Parkplatz Arbeitsagentur mit Privatwagen. Anmeldungen sind bis 1. April erforderlich: Norbert Hagemann, Tel. 980337 – Mail: norbert_hagemann@gmx.de


Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
Impressionen





 
   
0.29 sec.