Rat entscheidet über Online-Gutscheine

CDU beantragt 100.000 Euro von der Stadt bereitzustellen

28.09.2020

Handel und Gewerbesollen abermals mit einer Gutschein-Aktion unterstützt und dasEinkaufen in Coesfeld attraktiv gemacht werden. Abermals möchte die CDU-Fraktionim Rat der Stadt erhebliche Mittel aus dem städtischen Haushalt bereitstellen, umeine   Neuauflage   der   bisher   so   erfolgreichen   Gutschein-Aktion   mit   einerBezuschussung von 20 Prozent zu ermöglichen. Der Vorschlag der Union beläuftsich nun auf 100.000 Euro, da durch die anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auch weiterhin eine Stützung der Gewerbetreibenden sinnvoll ist.  Damitknüpft die CDU an ihren Antrag vor Monaten an, der eine finanzielle Stützung derCoesfeld-Gutscheine des Stadtmarketings von 40.000 Euro beinhaltete. Als Anreiz,diese Gutscheine zu erwerben, unterstützt die Stadt jeden Gutschein mit 20 Prozent.„Sie kaufen einen Gutschein z.B. für 100 Euro und bekommen einen Gegenwert von120 Euro“, heißt es zur Information an die Bürger. Begrenzt werden soll die Aktionbis zum Ende des Jahres. Mit den Stimmen von CDU und FDP hat sich derHauptausschuss nun mehrheitlich für die Bereitstellung der Mittel ausgesprochen.Die SPD stimmte im Hauptausschuss mit Nein, Grüne und Pro Coesfeld enthieltensich der Stimme. Abschließend entscheiden wird darüber der Rat der Stadt Coesfeldin seiner letzten Sitzung dieser Legislaturperiode am 8. Oktober 2020.