Bürger suchten das Gespräch zur Lokalpolitik

CDU nimmt Anregungen für das Kommunal-Wahlprogramm entgegen

09.11.2019

Aktuelle Themen der Lokalpolitik standen im Mittelpunkt des CDU-Standes in der Innenstadt. Ratsmitglieder und Vorstandsmitglieder der Union standen Rede und Antwort – wie u.a. Vorsitzender Wilhelm Korth MdL sowie der designierte CDU-Bürgermeister-Kandidat Gerrit Tranel. Auch Anregungen zum Wahlprogramm nahmen die CDU-Kommunalpolitiker entgegen, wie Moderator Claus Löcken mitteilte.
Die CDU habe auf dem Weg zum Kommunalwahl wichtige „Oberthemen für unsere Stadt Coesfeld“ identifiziert. Daraus sind drei große Handlungsstränge entstanden, die nun erstmalig in der Fußgängerzone präsentiert wurden. „Wir wollen zunächst zuhören und Inhalte, Anregungen und Problemstellungen möglichst vieler Gruppe und Bürger aufnehmen und erst dann unser Programm schreiben“, so Vorsitzender Korth. Von besonderem Interesse war beim Gespräch mit den Bürgern der Handlungsstrang „Stadtentwicklung“. Wichtige Anregungen wurden aufgenommen und als Schwerpunkt auf der großen Tafel aufgenommen. Ein weiteres Thema war ein funktionierender Wochenmarkt, ein Anliegen der Standinhaber, die sich für den Dialog am CDU-Stand Zeit nahmen und ihre Sorgen und Anregungen mitgeteilten. Stichpunkte der weiteren Gespräche: Wohnen in der Innenstadt, Konzentration der Geschäfte z.B. an der Letter Straße, auch Wohnen in anderen Lagen fördern und natürlich der Ladenleerstand. Einige wünschten mehr Grün in der Innenstadt, andere klare Fahrradwege, keine Mischnutzung mit Fußgängern, damit auch Lasträder eine Zukunft haben.

Bildzeile: Einige Anregungen gab es beim CDU-Stand – hier Ratsmitglieder und Vorstandsmitglieder des Stadtverbandes - seitens der Bürger zum geplanten CDU-Wahlprogramm.