12.11.2019 21:55
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








Herzlich willkommen


09.11.2019
Bürger suchten das Gespräch zur Lokalpolitik
CDU nimmt Anregungen für das Kommunal-Wahlprogramm entgegen

Aktuelle Themen der Lokalpolitik standen im Mittelpunkt des CDU-Standes in der Innenstadt. Ratsmitglieder und Vorstandsmitglieder der Union standen Rede und Antwort – wie u.a. Vorsitzender Wilhelm Korth MdL sowie der designierte CDU-Bürgermeister-Kandidat Gerrit Tranel. Auch Anregungen zum Wahlprogramm nahmen die CDU-Kommunalpolitiker entgegen, wie Moderator Claus Löcken mitteilte.
Die CDU habe auf dem Weg zum Kommunalwahl wichtige „Oberthemen für unsere Stadt Coesfeld“ identifiziert. Daraus sind drei große Handlungsstränge entstanden, die nun erstmalig in der Fußgängerzone präsentiert wurden. „Wir wollen zunächst zuhören und Inhalte, Anregungen und Problemstellungen möglichst vieler Gruppe und Bürger aufnehmen und erst dann unser Programm schreiben“, so Vorsitzender Korth. Von besonderem Interesse war beim Gespräch mit den Bürgern der Handlungsstrang „Stadtentwicklung“. Wichtige Anregungen wurden aufgenommen und als Schwerpunkt auf der großen Tafel aufgenommen. Ein weiteres Thema war ein funktionierender Wochenmarkt, ein Anliegen der Standinhaber, die sich für den Dialog am CDU-Stand Zeit nahmen und ihre Sorgen und Anregungen mitgeteilten. Stichpunkte der weiteren Gespräche: Wohnen in der Innenstadt, Konzentration der Geschäfte z.B. an der Letter Straße, auch Wohnen in anderen Lagen fördern und natürlich der Ladenleerstand. Einige wünschten mehr Grün in der Innenstadt, andere klare Fahrradwege, keine Mischnutzung mit Fußgängern, damit auch Lasträder eine Zukunft haben.

Bildzeile: Einige Anregungen gab es beim CDU-Stand – hier Ratsmitglieder und Vorstandsmitglieder des Stadtverbandes - seitens der Bürger zum geplanten CDU-Wahlprogramm.


09.11.2019
Geburtshilfe und Hebammenversorgung

 „Gute Geburtshilfe und Hebammenversorgung im Kreis Coesfeld“. so lautet der Titel einer Veranstaltung der Frauen Union in Verbindung mit CDU-Vereinigungen am Dienstag, 19. November 2019, um 15 Uhr in der Christophorus-Klinik Coesfeld, Südring 41.Mit Juliane Walz konnte eine Expertin auf dem Gebiet der Hebammenversorgung in NRW aus dem Ministerium Arbeit, Gesundheit und Soziales gewonnen werden. Zusätzlich konnte die CDU-Frauen Union einen Spezialisten auf dem Gebiet der natürlichen Geburten aus dem Kreis Coesfeld, Chefarzt Dr. med. Klaus-Dieter Jaspers, Facharzt für Geburtshilfe und Frauenheilkunde von den Christophorus-Kliniken gewonnen werden. Interessierte können teilnehmen und sollten sich vorher kurz bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Coesfeld anmelden: Tel.: 9377 172, E-Mail worms@cdu-coe.de.


01.11.2019
Junge Union unterstützt Kandidatur von Gerrit Tranel
Jan Büscher einstimmig in dritte Amtszeit gewählt

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungen Union Coesfeld/Rosendahl stellte der designierte CDU-Bürgermeisterkandidat Gerrit Tranel der Parteijugend sich und seine Ideen für die Kommunalwahl 2020 vor. Nach einem intensiven Austausch mit Tranel sprach die Mitgliederversammlung ihm einstimmig die volle Unterstützung für die Aufstellungsversammlung und die spätere Kommunalwahl aus. So überzeugte Tranel vor allem mit seinen Ideen zur Stadtentwicklung, ein Thema das er viele Jahre auch beruflich bearbeitet hat. Darüber hinaus stellte Edith Eckert-Richen den Coesfelder Heimatverein und den Pulverturm vor. Für viele der JU´ler war es der erste Besuch dort. Wiedergewählt als Vorsitzender der Jungen Union Coesfeld/Rosendahl wurde Jan Büscher. Ihm stehen die Stellvertreterin Evelyn Korth, der Schriftführer Simon Watermann, sowie die Beisitzer Elena Hagemann, Frederik Lethmate, Jennifer Niesig und Carolin Rulle zur Seite.

Bild: Gerrit Tranel (mitte) freute sich über den Austausch mit der Parteijugend.


14.10.2019
Bürgergespräche am CDU-Stand

Die CDU in Coesfeld lädt interessierte Bürger ein mit Vorständen und Ratsmitgliedern der Union zum Wahlprogramm 2020 ins Gespräch zu kommen. Gern nimmt die Partei Anregungen für ihr neues Kommunalwahlprogramm entgegen. Denn schon in den letzten Monaten haben sich CDU-Mitglieder in Workshops aufgemacht Themen und Schwerpunkte für die Kommunalwahl am 13. September 2020 zu setzen. An den ersten drei Samstagen im November von 10,30 bis 12,30 Uhr sind diese Bürgerspräche am CDU-Stand im Bereich Kupferpassage – also am 2.,  und 9. November.


08.10.2019
CDU will Kindertagespflege stärker fördern
Tagespflegepersonen sollen in ihren Aufgaben unterstützt werden

Die CDU in der Kreisstadt will die Kindertagespflege attraktiver machen und daher Tagespflegepersonen in ihren Aufgaben finanziell fördern. Die Kindertagespflege sei neben den Kindertageseinrichtungen das zweite Standbein einer bedarfsgerechten Versorgung der Familien mit Betreuungsangeboten für Kinder.
Mit ihrem Vorstoß unterstützen die Coesfelder Christdemokraten einen fast gleichlautenden Antrag der CDU-Kreistagsfraktion. Die CDU-Sozialpolitiker Ulrike Fascher, Bernhard Kestermann und Norbert Hagemann erläuterten, dass einheitliche Regelungen im Kreisgebiet wünschenswert seien. Der Kreis Coesfeld habe bereits im Sinne des CDU-Antrags entschieden und um Abstimmung mit den Stadtjugendämtern in Coesfeld und Dülmen gebeten. Konkret soll dies bedeuten: Im Rhythmus von drei Jahren erhalten Tagespflegeeltern für jeden geschaffenen U3-Platz einen Betrag von 100 Euro für Ersatzbeschaffungen. Zur weiterführenden Qualifizierung von Tagespflegeeltern werden die Ausbildungskosten – soweit nicht von anderer Stelle – beim Erwerb einer Zusatzqualifikation zur Betreuung von Integrationskindern direkt nach erfolgreichem Abschluss der Qualifikation vom Jugendamt erstattet.

Das Problem der „Spontankündigungen“ von Tagespflegeverträgen durch Eltern, deren Kinder einen Kindergartenplatz erhalten haben, wird gesehen und soll zugunsten der Tagespflegeeltern abgemildert oder gelöst werden. Die Richtlinien hinsichtlich der Vergütung von Krankheitstagen betreuter Kinder sowie die pauschale Vergütung der Eingewöhnungsphase sollen überprüft und angepasst werden.


27.09.2019
CDU-Vorstand schlägt vor:
Gerrit Tranel Bürgermeister-Kandidat

. Gerrit Tranel (50) soll nach den Kommunalwahlen am 13. September 2020 Coesfelds neuer Bürgermeister werden. Diesen Vorschlag macht der Vorstand des CDU-Stadtverbandes an die für Anfang nächsten Jahres terminierte Mitgliederversammlung der CDU, die über diese Empfehlung entscheidet. Der Beschluss wurde mit großem Beifall quittiert. Tranel ist seit zehn Jahren 1. Stellv. Bürgermeister, Mitglied wichtiger Ratsausschüsse sowie stellv. Vorsitzender der CDU auf Stadt- und Kreisebene. Ferner verfügt er über 25 Jahre Verwaltungserfahrung. Er ist verheiratet, hat vier Kinder. Beruflich ist er als Geschäftsführer beim Zweckverband SPNV Münsterland tätig.

Bildzeile: Gerrit Tranel soll der Bürgermeister-Kandidat der Union werden. Diese Empfehlung gab der CDU-Stadtverband. Erster Gratulant: CDU-Chef Wilhelm Korth.



13.09.2019
Korth würdigt Klinkenhandwerker
Rietmann Vorbild im Einsatz für Arten- und Naturschutz

„Hubert Rietmann ist einer von uns und Vorbild im Einsatz für den Arten- und Naturschutz“, so würdigte CDU-Chef Wilhelm Korth seinen Steveder Mitbürger Huber Rietmann. Der 52-Jährige demonstrierte zahlreichen interessierten CDU-Mitgliedern selbst Entwickeltes aus Ziegelstein, von dem Vögel und Fledermäuse profitieren. Rietmann arbeitet beruflich im Nottulner Klinkerwerk Hagemeister - für ihn nicht nur Job, sondern Berufung. Ebenso groß ist seine Leidenschaft für den Naturschutz. Beides zusammen haben nun zu einer ganz besonderen Symbiose geführt: Klinkenhandwerker Hubert Rietmann hat Nistklinker für verschiedene Vogel- und Fledermausarten entwickelt. Es wird mit dem natürlichen Werkstoff Ton gearbeitet und daraus nachhaltiges Baumaterial für Fassaden und Plätze geformt – nun nicht mehr nur für den Menschen, sondern auch für die Tierwelt. All das brachte die CDU-Interessierten zum Erstaunen. Korth MdL ermutigte die Union den Einsatz für die Natur und den Naturschutz zu verstärken, beispielsweise für Initiativen zur Anlegung von Blühstreifen.

Bildzeile: CDU-Vorsitzender Wilhelm Korth MdL dankt Klinkenhandwerker Hubert Rietmann für seinen Einsatz für Arten- und Naturschutz.


12.09.2019
Auftakt zum CDU-Kommunalwahlkampf
Arbeit am Plan 2020 / Bald Vorschlag für Bürgermeisterkandidaten

Auftakt für die Kommunalwahlen 2020 bildete nun frühzeitig das CDU-Sommerfest. Rund 100 Mitglieder und Gäste hatten auf dem Hofe Korth in Stevede Gelegenheit ihre Ideen, Anregungen, Forderungen und Meinungen für die Zukunft Coesfelds zu äußern. „Vernetzt denken – gemeinsamen profitieren“, so lautete die Devise für den „Plan 2020“ (Bild). Vorsitzender Willi Korth MdL und Claus Löcken als Moderator stellten an Hand von Schautafeln die Ergebnisse von drei Workshops vor.

Mit großem Interesse wurde die Ankündigung des CDU-Chefs zum Fahrplan der Nominierung des CDU-Bürgermeisterkandidaten verfolgt. Der CDU-Vorstand des Stadtverbandes werde gegen Ende September einen Vorschlag dazu unterbreiten. Aber natürlich könne die spätere offizielle Nominierungsveranstaltung– falls gewollt – selbstverständlich weitere Vorschläge von Mitgliedern entgegennehmen und berücksichtigen .Die Entscheidung liege bei den Mitgliedern.



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressionen
Termine





 
   
0.03 sec.