18.02.2018 02:05
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 CDU Stadtverband Coesfeld
 








Herzlich willkommen


13.02.2018
CDA-Landestagung ist in Coesfeld
… am 14. April in der Bürgerhalle / CDA lobt wieder Sozialpreis aus

Die Bürgerhalle in Coesfeld ist Tagungsort der Landestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) am 14. April ab 9,30 Uhr. Das teilten bei der letzten Vorstandssitzung der CDA Coesfeld/Billerbeck/Rosendahl Vorsitzender Bernd Kösters (Billerbeck) sowie Kreisvorsitzender Jan Willimzig (Dülmen) mit. Neben beiden zeigten sich auch die Coesfelder CDA-Vorstandsmitglieder Ulrike Fascher, Maria Busemann-Holters und Norbert Hagemann erfreut, dass in Coesfeld diese überregionale politische Tagung stattfindet. Die CDA ist der Sozial- und Arbeitnehmerflügel der CDU.

Es werden fast 300 Delegierte und Gäste erwartet. Die Tagung wird unter dem Motto „Arbeitsmarkt von morgen gestalten – Industrieland Nordrhein-Westfalen erhalten“ stehen. Inhaltlich sollen sich die Delegierten speziell mit den Themen „Betriebsratswahlen“, „Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes“ und „Herausforderungen an den Arbeitsmarkt von morgen“ beschäftigen. Sicherlich werden auch die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen und die Regierungsbildung eine Rolle spielen.

Ferner wurde auf der CDA-Vorstandssitzung in Coesfeld bekanntgegeben, dass wieder der Sozialpreis der CDA in diesem Jahr ausgelobt wird. Wiederum stellt sich Ralf Steindorf (Rosendahl) als Initiator und Koordinator für den organisatorischen Teil zur Verfügung. Bei dem Sozialpreis werden Mitbürger geehrt, die sich in besonderer Weise im gesellschaftlichen und/oder sozialen Bereich ehrenamtlich engagieren. Eine unabhängige Jury prüft und entscheidet über die noch einzugehenden Vorschläge.


03.02.2018
In Sachen Bahnhofsgebäude rasch handeln

 Nach dem Scheitern des angepeilten Projekts „Neues Bahnhofsgebäudes“ plädiert die CDU für rasches Handeln. Viel Zeit sei ins Land gelangen nach dem Start und der Vergabe des Investorenprojekts. Man verstehe die vielen Probleme um die Finanzierung. Die CDU erinnert an ihre damalige Bürgerinfo vor Ort im Bahnhofsgebäude im Jahre 2014, wo der Anstoß zum Neubeginn mit den Bürgern gegeben wurde. Sollte der Zweitplatzierte des Investorenwettbewerbs kein Interesse mehr signalisieren, müsse eine neue Lösung her. Partei und Fraktion wollen dafür sorgen, dass kurzfristig neue Planungen auf den Tisch kommen. „Gegebenenfalls bauen wir unseren Bahnhof selbst“, heißt es aus dem Fraktionsvorstand. Dazu werde die Union ihre Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten in die Waagschale werden und das Gespräch mit dem Bürgermeister und den anderen Ratsfraktionen suchen.


16.01.2018
Pflege Daheim – Pflegende Angehörige

Am Mittwoch, 31. Januar, um 19 Uhr sind alle Interessenten zu einer offenen Veranstaltung von der Frauen Union der CDU in die Gaststätte „Zum Coesfelder Berg“ eingeladen. Thema: „Pflege Daheim – Pflegende Angehörige“. Sie benötigen – so die Pressemitteilung - Unterstützung, Wertschätzung und Anerkennung in unserer Gesellschaft. Denn Pflege betrifft alle, nicht nur die ältere Generation. Viele Familien werden mit diesem Thema und dem Umgang damit in ihrem Alltag herausgefordert. Susanne Hallermann, Vorstandsmitglied von „wir pflegen e.V.“, die bundesweite Interessenvertretung pflegender Angehöriger, ist eine ausgewiesene Expertin für dieses Thema informiert und diskutiert mit der Runde. Die Referentin erläutert, welche Unterstützung es für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige bereits gibt, aber sie wird auch aufzeigen, wo ihrer Meinung nach Handlungsbedarf besteht und „wo der Schuh drückt“. Die derzeitige politische Sicht werden die beiden Landtagsabgeordneten des Kreises Coesfeld, Wilhelm Korth und Dietmar Panske, die den Abend mit begleiten, näher bringen.


12.01.2018
Union will Ärmel aufkrempeln
CDU nutzt wahlkampffreie Zeit für personelle und inhaltliche Neuerungen

„Ärmel aufkrempeln ist angesagt: Im CDU-Stadtverband wird zurzeit auf mehreren „Baustellen“, nämlich in den Bereichen Kommunalpolitisches Arbeitsprogramm‘ und ,Neue Wahlkampfideen‘ kräftig gearbeitet“. Das stellte CDU-Vorsitzender Valentin Merschhemke bei einer Sitzung der neuen Strategiekommission der Partei und der Fraktion fest. In einem breit angelegten Prozess soll das bisherige Wahlprogramm weiterentwickelt werden. „Zielsetzung des Projektes ist die Einbindung von Mitgliedern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern in die Programm- und Strategie-Entwicklung“, fasste er die verabschiedete Verfahrensweise zusammen. Neben der Erkenntnis, dass Vieles aus dem Programm von 2014 bereits begonnen oder sogar umgesetzt wurde, stand die strategische Weiterentwicklung und Aktualisierung der Schwerpunkte auf der Tagesordnung. Auf einer Klausurtagung am 21. April. werden Fraktion und Partei und alle Vereinigungen die Inhalte vertiefen. „Auf der nächsten Vorstandssitzung des OV Lette wird die weitere Vorgehensweise vorgestellt“, unterstrich der Letteraner Ortsverbandsvorsitzende Dr. Heiner Kleinschneider.


12.01.2018
„Wir ziehen in absehbarer Zeit um“
CDU informierte sich beim Türkisch-Islamischen Kulturverein Coesfeld e.V.

. „Wir ziehen in absehbarer Zeit vom Katthagen in die Hansestraße um“, erläuterte der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Coesfeld e.V. Sener Bozdere zusammen mit seinen Vorstandskollegen Ramazan Saygin und Özcan Caydi den CDU-Vertretern aus Partei und Fraktion, die um Kontakt und Informationen nachgesucht hatten. Den CDU-Vertretern Valentin Merschhemke als Unions-Vorsitzender, Richard Bolwerk als Fraktionsvorsitzender sowie Norbert Hagemann und Gerrit Tranel als Stellvertreter (Letzterer auch stellv. Bürgermeister) ging es neben den Bauplänen für die neue Moschee auch um Vertiefung der Kontakte zur muslimischen Gemeinde.

Der Kulturverein ist eine Gliederung von Ditip Seit fünf Jahren gibt es Planungen für eine Moschee an der Hansestraße. Ein entsprechendes Grundstück wird die Stadt an den Verein in Kürze voraussichtlich verkaufen, sobald die Pläne für den Moschee-Bau abgestimmt sind. Allerdings stehen die Planungen noch ganz am Anfang. Schon jetzt steht aber fest, dass kein Kuppelbau mit Minarett entstehen wird.


20.12.2017
Heiligabend und Weihnachten offen
Mittagstisch Lambertiplatz lädt ein / CDU dankt Ehrenamtlichen

Auch Heiligabend und an den beiden Weihnachtstagen lädt der „Mittagstisch Lambertiplatz“ – wie an 365 Tagen im Jahr – Einzelpersonen und Familien von 12,30 Uhr bis 13,30 Uhr für kleines Geld zum warmen guten Mittagessen ein. Es ist ein Angebot für Menschen, die mit jedem Cent rechnen müssen. Diese offene Einladung an Mitbürger sprach Geschäftsführer Felix Schürhoff beim Besuch der beiden CDU-Vorstandsmitglieder Valentin Merschhemke und Norbert Hagemann aus. Grund des CDU-Besuchs beim Frühstück der 25 Ehrenamtlichen des Mittagstisches: Vor der Bundestagswahl hatten die CDU-Vertreter bei einem Info-Besuch versprochen, statt der obligatorischen CDU-Geschenke für die Ehrenamtlichen am Heiligabend ein Adventsfrühstück zu spendieren – als Dank für ihren ehrenamtlichen Einsatz.


18.12.2017
JU verteilt weihnachtliche Schokoladengrüße

Am Samstag (23.12.) verteilt die Junge Union (JU) ab 8 Uhr in der Coesfelder Innenstadt zusammen mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Wilhelm Korth Schokoladengrüße zum Weihnachtsfest an die Mitbürger. Mit dieser Aktion möchte die JU den Mitmenschen Freude auf das Fest schenken.


12.12.2017
Böke: „Die Politik hat uns den Rücken gestärkt“
Info-Besuch von CDU-MdB Henrichmann – Dank für den Einsatz für Familien

Seit 2014 bietet der Bunte Kreis Münsterland psychologische Beratung für Eltern von viel zu früh geborenen, behinderten, chronisch und schwer kranken Kindern an. Bekanntlich ist die Finanzierung des Beratungsprojekts „Kompass“ schwierig. Deshalb traten die Verantwortlichen des Bunten Kreises mit Sitz an der Ritterstraße in Coesfeld an die Verwaltungen und Politiker der Jugendämter in Dülmen, Kreis Coesfeld und Coesfeld heran, um die Mitfinanzierung zu unterstützen, weil andere Finanzierungsquellen zur Zeit nicht zur Verfügung stehen. Neben CDU-Kommunalpolitikern informierten sich auch der Landtagsabgeordnete Wilhelm Korth und Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann bei den Verantwortlichen des Bunten Kreises.


Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
Impressionen
Termine





 
   
0.00 sec.